Impressum/AGB

KAPtec Kunststofftechnik e.K.

Inhaber: Andreas Pötz

Verwaltung:
Ringstrasse 14 b
D-53773 Hennef

Lager / Warenannahme:  Am Bahnhof 21 - D-53757 Sankt Augustin


Tel.: 02242 / 9050-734
Fax: 02242 / 9050-749


E-Mail: info@kaptec.de


Handelsregister Siegburg HRA 6201
Ust.-IDNr: DE313363999

 

Hinweis zu Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO:

Die Europäische Kommission stellt eine Online-Streibeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.



Haftungshinweis
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Datenschutzerklärung gemäß TDDSG
Wir erheben, verarbeiten und nutzen Ihre Daten nur im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen.
Diese Datenschutzerklärung gilt ausschließlich für die Nutzung der von uns angebotenen Webseiten. Sie gilt nicht für die Webseiten anderer Dienstanbieter, auf die wir lediglich durch einen Link verweisen.
Bei der Nutzung unserer Webseiten bleiben Sie anonym, solange Sie uns nicht von sich aus freiwillig personenbezogene Daten zur Verfügung stellen. Personenbezogene Daten werden nur dann erhoben, wenn dies für die Nutzung der auf der Webseite angebotenen Leistungen, insbesondere Formularangebote, erforderlich ist.

Wir werden die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten streng vertraulich behandeln. Ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung geben wir keine persönlichen Daten weiter, es sei denn, dass wir rechtlich dazu verpflichtet sind. Wir weisen jedoch darauf hin, dass es bei der Übermittlung von Daten im Internet immer dazu kommen kann, dass Dritte Ihre Daten zur Kenntnis nehmen oder verfälschen.

Sofern Sie es von uns verlangen, gewähren wir Ihnen Einblick in die über Sie gespeicherten Daten, beziehungsweise löschen diese. Wenn Sie Daten berichtigen, löschen oder einsehen wollen, genügt hierfür ein Schreiben an die im Impressum angegebene Adresse.

Allgemeine Verkaufs- und Lieferbedingungen

Allgemeine Verkaufs- und Lieferbedingungen Nachstehende Verkaufs- und Lieferbedingungen sind Vertragsbestandteil aller Liefergeschäfte des Verkäufers. Sie gelten auch für mündlich abgeschlossene Verträge. Abweichende Bestimmungen, insbesondere Einkaufsbedingungen des Käufers, werden nur dann Vertragsbestandteil, wenn diese ausdrücklich schriftlich vereinbart wurde.

Angebote:
Alle Angebote sind unverbindlich und freibleibend, auch nach Annahme des Angebotes durch den Käufer. Werden dem Verkäufer nach Vertragsabschluß Tatsachen bekannt, die die Kreditwürdigkeit des Käufers als zweifelhaft erscheinen lassen, ist der Verkäufer berechtigt, Vorkasse zu verlangen oder vom Vertrag zurückzutreten.

Preise:
Den im Angebot des Verkäufers genannten Preisen liegen die zum Zeitpunkt der Angebotsabgabe bestehende Kalkulation zugrunde. Die Gültigkeit dieser Preise setzt eine unveränderte Rohstoffpreissituation und ungestörte Rohstoffversorgung voraus. Alle angegebenen Preise sind netto in € zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
Mit Erscheinen dieser Preislisten verlieren Preisangaben in früheren Preislisten ihre Gültigkeit. Alle angegebenen Preise sind Nettopreis in € zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Lieferservice:
Alle lagervorrätigen Artikel werden bei Bestellung bis 12.00 Uhr noch am gleichen Tag versandt.
Der Mindestbestellwert beträgt 25,- € netto.
Ab 250,- € Bestellwert netto liefern wir frei Haus.
Bei einem Bestellwert bis 100,- € netto berechnen wir eine Versand- und Verpackungspauschale von 6,90 € netto.
Bei einem Bestellwert bis 250,- € netto berechnen wir eine Versand- und Verpackungspauschale von 8,90 € netto.

Verpackung:
Alle Artikel werden, soweit nicht anders angegeben, lose verpackt geliefert. Gewünschte Kleinverpackungen
sind bei der Bestellung gesondert anzugeben und werden mit 0,50 € netto je Verpackungseinheit berechnet.

Änderungen:
Wir behalten uns das Recht vor, Produkthänderungen, die ausschließlich der Verbesserung dienen, ohne Vorankündigung durchzuführen.
Maß- und Stückzahl-Toleranzen:
Aus Produkttechnischen Gründen sind geringe Größen- und Stärkentoleranzen nicht ausgeschlossen und nicht zu beanstanden. Zählfehler oder Auslesemängel von 5% sind nicht ausgeschlossen und geben keinen Grund zur Reklamation.

Mengenabweichung:
Bei allen Sonderanfertigungen behält sich der Verkäufer eine Mehr oder Minderlieferung bis zu 10% der bestellten Menge unter Berechnung der tatsächlichen Liefermenge vor.

Druck:
Der Verkäufer verwendet für den Druck handelsübliche Druckfarben. Eine besondere Gewähr für Lichtbeständigkeit, Alkaliechtheit, Reibebeständigkeit usw. kann vom Verkäufer nicht übernommen werden. Kleinere Abweichungen der Farbnuancen, der Druckstellung und des Druckes, auch innerhalb einer Lieferung, berechtigen den Käufer nicht zur Reklamation. Der Käufer haftet allein für den Druckinhalt und alle rechtlichen Folgen daraus.

Mängelhaftung für Sachmängel
Maßgebend für Qualität und Ausführung der Erzeugnisse sind die Ausfallmuster, welche dem Besteller auf Wunsch vom Lieferer zur Prüfung vorgelegt werden. Die Zusicherung für bestimmte Eigenschaften des Liefergegenstandes bedarf der Schriftform in der Auftragsbestätigung. Der Hinweis auf technische Normen dient der Leistungsbeschreibung und ist nicht als Beschaffungsgarantie auszulegen. Wir garantieren 30 Tage Rückgaberecht. Beschädigte oder falsch gelieferte Artikel nehmen wir auf unsere Kosten wieder zurück. Der Verkäufer gewährleistet vertragsgemäße Güte und Beschaffenheit der Ware. Ein Mangel der gelieferten Ware berechtigt den Käufer, die Beseitigung des Mangels zu verlangen. Der Verkäufer kann nach seiner Wahl den Mangel durch Nachbesserung oder Austausch der Ware beseitigen. Mängelrügen sind unverzüglich schriftlich geltend zu machen. Bei versteckten Mängeln ist die Rüge unverzüglich nach Feststellung zu erheben. In beiden Fällen verjähren, sowit nichts anderes vereinbart, alle Mängelansprüche zwölf Monate nach Gefahrenübergang. Soweit das Gesetz nach § 438 Abs. 1 Nr. 2 BGB,   § 479 Abs. 1 BGB undd § 634a Abs. 1 Nr. 2 BGB längere Fristen vorschreibt, gelten diese. Der Käufer darf die Ware nicht unfrei zurücksenden, ohne den Verkäufer vorher zu verständigen und dessen Einverständnis hierfür einzuholen. Mängel eines Teiles der Lieferung können nicht zur Beanstandung der ganzen Lieferung führen, wenn Trennung von einwandfreier und mangelhafter Ware mit zumutbaren Mitteln möglich ist. In diesen Fällen kann nur Minderung und - sofern die Ware für den Auftraggeber objektiv wertlos ist - Wandlung, nicht aber Schadenersatz verlangt werden.
Sonstige Rücksendungen sind nur nach Absprache möglich, es wird eine Aufwandspauschale von 20% des Warenwertes berechnen, die Rücklieferung hat frei Haus zu erfolgen.

Zahlungsbedingungen:
Die Rechnung wird am Liefertag gestellt. Die Zahlungen erbitten wir innerhalb 14 Tagen mit 2% Skonto oder innerhalb 30 Tagen netto. Beim praktischen Bankeinzugsverfahren gewähren wir 3% Skonto. Anderslautende Bedingungen sind nur nach vorheriger Vereinbarung mit dem Verkäufer gültig. Bei Zahlungsverzug ist der Verkäufer berechtigt, Verzugszinsen zu berechnen, die 2% über dem Diskont der Landeszentralbank liegen. Wir behalten uns ausdrücklich vor, im Einzelfall Ware nur gegen Vorauskasse zu versenden.

Eigentumsvorbehalt:
Der Verkäufer behält sich das Eigentum an sämtlichen von ihm gelieferten Waren vor, bis der Käufer sämtliche Forderungen bezahlt hat. Bei Verarbeitung der Ware erwirbt der Verkäufer das Eigentum bzw. das Miteigentum an dem neuen Erzeugnis. Bei Weiterveräußerung tritt der Käufer sämtliche Forderungen gegen den Erwerber aus der Weiterveräußerung an den Verkäufer ab.

Erfüllungsort:
Erfüllungsort für alle Lieferungen und Leistungen sowie Gerichtstand ist Siegburg, Amtsgericht HRA 6201. Der Verkäufer ist jedoch berechtigt, seine Ansprüche auch an den allgemeinen Gerichtsständen des Käufers geltend zu machen.

Sonstiges:
DSD-Gebühren: Wir führen grundsätzlich keine DSD-Lizenzgebühren an das DSD (Duales System Deutschland) ab, es sei denn, es gelten individuelle Sondervereinbarungen. Wir gehen davon aus, dass seitens des Käufers eigenverantwortlich die gesetzlichen Vorschriften der novellierten Verpackungsverordnung eingehalten werden.
Sind oder werden einzelne Vertragsbestimmungen unwirksam, so berührt dies die Wirksamkeit des Vertrages im Ganzen nicht. Die Parteien sind in diesem Fall verpflichtet, alle Willenserklärungen abzugeben und Handlungen vorzunehmen, die erforderlich sind um eine rechtswirksame Regelung zu vereinbaren, die der unwirksamen rechtlich und wirtschaftlich möglichst nahe kommt.

Hier können Sie die Informationen einfach im pdf-Format herunterladen: Hier klicken.

Bildnachweis:
©iStockphoto.com/JenD
©iStockphoto.com/jcarroll-images
©iStockphoto.com/markgoddard
©iStockphoto.com/woodstock
©iStockphoto.com/urbancow
©iStockphoto.com/EvanH
©iStockphoto.com/fstop123
©iStockphoto.com/AVTG
©iStockphoto.com/xxmmxx